Über uns

image3

Shadow Yoga

 Shadow Yoga ist eine von Zhander Remete begründete moderne Schule des Hatha Yoga die auf die systematische Entwicklung der Schüler abzielt.
Im Zentrum des Shadow Yoga stehen zunächst vorbereitende Übungen, die wieder die grundlegende Freude und das Gefühl für Bewegung wecken und dabei eine sichere Entwicklung der Schüler gewährleisten.
Bei diesen vorbereitenden Übungen, den sogenannten ‘Preludes’, handelt es sich um dynamische Übungen, die auf Prinzipien der inneren Kampfkünsten, dem indischen Tanz und dem traditionellen Hatha Yoga aufbauen. Das Üben dieser fließenden Sequenzen kann herausfordernd sein, führt jedoch schnell zu ersten Veränderungen. Die regelmäßige Praxis kräftigt den Körper, steigert die Flexibilität und hat gleichzeitig einen ausgleichenden und beruhigenden
Effekt. Erst nach kontinuierlicher und intensiver Arbeit kann mit Asana-Vinyasa begonnen werden. Insgesamt gibt es drei Preludes, die sich nach Aktivität und Anspruchsniveau unterscheiden: Die Preludes dienen dazu, durch Arbeit mit den Schlüsselgelenken (Knöchel, Knie, Handgelenke, Nacken)
den Körper vorzubereiten und die Flexibilität auf sanfte Weise zu steigern.
durch intensive Beinarbeit den Körper zu kräftigen, ein Fundament aufzubauen und die Energie-Zirkulation zu steigern.
durch Kombination von Arm- und Beinarbeit das Gefühl für Atmung, Bewegung, und Koordination zu entwickeln.
insgesamt ein Gefühl für das Zentrum des Körpers zu entwickeln, dieses Zentrum zu
kräftigen und als Ausgangspunkt der Bewegung zu nutzen (sowohl physisch als auch energetisch) 

image4

Die 3 Stufen

 

Balakrama : der schritt zur Kraft (für Anfänger)

Chaya Yoddha Sancalanam : den schattenkriger in
Bewegung bringen (Stufe zwei)

Kartikkeya Mandala : die Girlande des licht (Stufe drei)

image5

Ziel erreichen

 Das Üben dieser fließenden Sequenzen kann herausfordernd sein, führt jedoch schnell zu ersten Veränderungen. Die regelmäßige Praxis kräftigt den Körper, steigert die Flexibilität und hat gleichzeitig einen ausgleichenden und beruhigenden
Effekt. Erst nach kontinuierlicher und intensiver Arbeit kann mit Asana-Vinyasa begonnen werden. Insgesamt gibt es drei Preludes, die sich nach Aktivität und Anspruchsniveau unterscheiden: